Die SPD tritt mit kompletten Listen an

Veröffentlicht am 20.03.2019 in Wahlen

Nachnomiernierung bei der Schramberger SPD. Foto: Krause

Schramberg. Die Schramberger SPD tritt mit kompletten Listen zur Gemeinderats- und zur Kreistagswahl an. Nachdem die Sozialdemokraten am Samstag, 23. Februar, bereits alle neun Bewerberinnen und Bewerber für den Kreistag und 22 Kandidatinnen und Kandidaten für den Gemeinderat bestimmt hatten, folgte nun am Dienstag im Gasthaus „Zum Stammhaus 1888“ die Nachnominierung für die vier noch offenen Plätze auf der Gemeinderatsliste.

„Nachdem wir bereits am 23. Februar ein sehr gutes Bewerberfeld präsentieren durften, freue ich mich, dass wir heute vier weitere starke Bewerber präsentieren dürfen“, freute sich Schrambergs SPD-Vorsitzender Mirko Witkowski. Es sind dies für Tennenbronn Walter Börner und für Waldmössingen Roland Weißer, Albert Risch und Loni Roßmannek. Alle vier wurden einstimmig von der Versammlung gewählt.

Für den Kreistag treten bei der Schramberger SPD nun fünf Männer und vier Frauen an. Dies sind in der Reihenfolge: Josef Günter, Petra Röcker, Mirko Witkowski, Renate Much, Guido Neudeck, Tanja Witkowski, Joachim Ragg, Elke Ringl-Klank und Michael Porzelt.

Für den Gemeinderat stehen 13 Frauen und 13 Männer auf der SPD-Liste. Damit hat die SPD von allen bisher veröffentlichten Listen den höchsten Frauenanteil. Im größten Wahlbezirk, der die Stadtteile Schramberg-Talstadt, Sulgen, Heiligenbronn und Schönbronn umfasst, gehen 19 Bewerberinnen und Bewerber für die SPD an den Start. Dies sind in der Reihenfolge: Tanja Witkowski, Gertrud Nöhre, Mirko Witkowski, Edgar Reutter, Ute Graf, Christof Bihlmaier, Dorothee Golm, Markus Kretschmann, Ruth Bihlmaier, Guido Neudeck, Carolin Graf, Dieter Möller, Carmela Architravo, Lars Blecher, Maida Möller, Hansmichael Marx, Ulla Matosuglu, Giuseppe Agosta und Monika Rudolf. Ersatzbewerber sind hier Michael Porzelt und Bärbel Porzelt.

Für den Wahlbezirk Tennenbronn treten an: Josef Günter, Monika Kaltenbacher, Susanne Eiermann und Walter Börner.

Im Wahlbezirk Waldmössingen treten an: Roland Weißer, Alber Risch und Loni Roßmannek.

Der jüngste Bewerber auf der SPD-Liste ist 19 Jahre alt und die ältestes Bewerberin 73 Jahre. „Ich freue mich, dass es uns gelungen ist, ein breites Bewerberfeld aufzustellen. Unsere Kandidatinnen und Kandidaten verfügen über eine große Vielfalt an beruflichen und ehrenamtlichen Erfahrungen. Es steht uns als SPD, die maßgeblich an der Einführung des Frauenwahlrechts beteiligt war, gut zu Gesicht, dass wir unsere Gemeinderatsliste je zur Hälfte mit Frauen und Männern besetzt haben. Dies ist jedoch nicht einer Quote geschuldet, sondern das Ergebnis einer gleichberechtigten Suche nach den besten Köpfen“, macht Vorsitzender Mirko Witkowski deutlich.

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

23.07.2019, 19:00 Uhr - 22:00 Uhr SPD-Kreisverband Rottweil: Vorstandssitzung

24.07.2019, 19:30 Uhr - 22:00 Uhr SPD-OV Rottweil: Diskussionsabend mit Klaus Kirschner
Klaus Kirschner wird uns die Auswirkungen der derzeitigen Politik aufzeigen. Was bedeuten ein Rentenniveau von 48 …

25.07.2019, 14:00 Uhr - 18:00 Uhr SPD Schramberg: Rentnerwanderer sind unterwegs

10.09.2019, 19:30 Uhr - 22:15 Uhr SPD Schramberg: Vorstandssitzung

Alle Termine

Wetter-Online

Counter

Besucher:75976
Heute:15
Online:4