09.09.2021 in Wahlkreis

Besuch beim THW Ortsverband Schramberg

 
Mirko Witkowski (Mitte) mit Walter Gentner (rechts) und Oliver Rapp (links).

Wenn Menschen in Not geraten und Infrastruktur zerstört ist, wie zuletzt bei der Hochwasserkatastrophe im Ahrtal und anderen Regionen Deutschlands, dann braucht es viele Helfer und technischen Sachverstand. Meist wird dazu das Technische Hilfswerk (THW) angefordert. Mit seinen verschiedenen Fachgruppen werden Verletzte versorgt, vollgelaufene Gebäude mit Pumpen vom Wasser befreit, Versorgungsleitungen repariert, Brücken gebaut oder die Wasserversorgung wieder hergestellt. Der SPD-Bundestagskandidat Mirko Witkowski besuchte den THW-Ortsverband Schramberg und informierte sich über die aktuellen Einsätze des THWs.

04.09.2021 in Wahlkreis

SPD-Bundestagskandidat besucht Glatthaar Starwalls

 
Mark Biesalski (von links) und Mirko Witkowski vor der neuen Fertigungshalle, die 2022 in Betrieb geht.

Welche Möglichkeiten haben wir, uns vor Hochwasser und Starkregenereignissen besser zu schützen? Darüber informierte sich der SPD-Bundestagskandidat Mirko Witkowski bei der Firma Glatthaar Starwalls in Waldmössingen. Die Firma setzt auf Fertigelemente im Hochwasserschutz, im Infrastrukturbau und im Landschafts- und Gartenbau.

03.09.2021 in Wahlkreis

Lebensmittelversorgung im ländlichen Raum- Mirko Witkowski besucht „Unser Laden“ in Sigmarswangen

 
Erwin Hauser (von links) mit Klaus Schätzle, Mirko Witkowski und Traude Mangold.

Vom Brötchen bis zur Fliegenklatsche –  in Sigmarswangen gibt es  bei „Unser Laden“ all das zu kaufen, was die Menschen im Alltag so brauchen. Der SPD-Bundestagskandidat Mirko Witkowski informierte sich bei einem Besuch des genossenschaftlich organisierten Ladens darüber, wie es in Sigmarswangen gelingt, die Lebensmittelversorgung im ländlichen Raum sicherzustellen und vor welchen Herausforderungen das Vorstandsteam der Genossenschaft steht.

02.09.2021 in Wahlkreis

Firma Glück Lehmbau: Klimafreundliches und natürliches Bauen mit Lehm

 
Mirko Witkowski (Mitte) mit den beiden Firmenchefs Stefan Glück (links) und Thomas Glück (rechts) .

Der Baustoff Lehm wird seit der frühesten Besiedlungsgeschichte der Menschheit zum Bau von Wänden und Häusern oder von Alltagsgegenständen genutzt. Er ist klimafreundlich und energieeffizient. Dennoch ist das Bauen mit Lehm etwas Besonderes, es gibt kaum Firmen, die sich auf das Verputzen mit Lehm spezialisiert haben. Die Firma Glück Lehmbau in Lauterbach ist eine davon und hat mit dem SPD-Bundestagskandidat Mirko Witkowski über das klimafreundliche und energiesparende Bauen mit Lehm gesprochen.

02.09.2021 in Wahlkreis

Mit Andreas Stoch in Tennenbronn

 

Kalender

Alle Termine öffnen.

15.12.2021, 14:00 Uhr - 19:00 Uhr SPD Schramberg: Rentnerwanderer sind unterwegs

Alle Termine

Wetter-Online

Counter

Besucher:75994
Heute:22
Online:1