Fraktionsgemeinschaft SPD/Buntspecht stellt Antrag zum Wohnungsbau

Veröffentlicht am 01.02.2020 in Fraktion
 

Schramberg. Die Fraktionsgemeinschaft SPD/Buntspecht arbeitet weiter am Thema Wohnungsbau. Hier der aktuelle Antrag, den die Fraktion am Donnerstag, 30. Januar, eingereicht hat.

Die Fraktionsgemeinschaft SPD/Buntspecht beantragt, dass die Stadtverwaltung Schramberg in einer der nächsten Gemeinderats-sitzungen das Gremium über das Förderprogramm des Landes „Förderlinie „Wohnungsbau BW – kommunal” informiert. Es sollen zudem Vorschläge gemacht werden, wo, wie und zu welchen Kosten ein solches Projekt im Stadtgebiet umgesetzt werden kann. In der Folge soll sich die Stadtverwaltung aktiv für das Förderprogramm  bewerben 

 

Begründung: 

 

Das Land hat im Herbst 2019 ein neues Förderprogramm geschaffen. Städten und Gemeinden im ländlichen Raum soll dadurch ermöglicht werden, selbst als Bauherren aufzutreten, um geförderten Wohnraum zu schaffen. Da die Schramberger Wohnungsbau selbst aktuell nicht in der Lage ist, Neubauprojekte zu verwirklichen, sehen wir in der Bewerbung um dieses Programm eine große Chance für Schramberg. Das Land fördert bis zu 45 Prozent der berücksichtigungsfähigen Gesamtkosten als Zuschuss.  

 

Die Stadt könnte als Bauherr beispielsweise auch einen Generalunternehmer beauftragen, der das Projekt umsetzt. Es könnten zudem Gespräche mit Firmen aufgenommen werden, um zu klären, ob gemeinsam gebaut werden könnte. So hätten auch Firmen die Möglichkeit, Wohnraum für ihre Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in einer von der Stadt gebauten Einheit zur Verfügung zu stellen.   

 

Die Schramberger Wohnungsbaugesellschaft würde den fertiggestellten Wohnraum schließlich verwalten.  

 
 

Wetter-Online

Counter

Besucher:75976
Heute:16
Online:1