Die Planung für die Talumfahrung beginnt im ersten Halbjahr 2019

Veröffentlicht am 21.04.2018 in Gemeindenachrichten

Johannes Fechner (zweiter von links) gehört zu den egagierten Unterstützern der Talumfahrung Schramberg.

Schramberg (wit). Sehr gute Nachrichten für Schramberg gibt es aus dem Regierungspräsidium Freiburg: Die Planung für den Tunnel im Zuge der Talumfahrung Schramberg beginnt im ersten Halbjahr 2019. Hierüber informierte am Freitagabend der SPD-Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner den Schramberger SPD-Vorsitzenden Mirko Witkowski und die Vorsitzende der Fraktionsgemeinschaft SPD/Buntspecht Tanja Witkowski.

Der Bundestagsabgeordnete Johannes Fechner war ab 17 Uhr Teilnehmer einer Runde, die sich im Regierungspräsidium Freiburg getroffen hatte. Darunter Bundestags- und Landtagsabgeordnete sowie Landräte. Regierungspräsidentin Bärbel Schäfer informierte dort über die Umsetzung der südbadischen Verkehrsvorhaben.

Die Planungen für die Umfahrung der Talstadt Schramberg sollen demnach im ersten Halbjahr 2019 beginnen. Das gleiche gilt für die FFH-Verträglichkeitsprüfung. Der nächste Schritt wird nun sein, dass das Regierungspräsidium die Stadt Schramberg informiert.

 

Wetter-Online

Counter

Besucher:75976
Heute:3
Online:1